white and brown cow near mountain during daytime

Mit dem Fahrzeug in die Schweiz


Mit dem Fahrzeug in die Schweiz

„Grüezi“ ruft man Ihnen entgegen, wenn Sie mit dem Fahrzeug in die Schweiz reisen. Wir begrüßen Sie in einem weiteren Artikel aus der Reihe „Mit dem Fahrzeug nach…„. Dass es um die Schweiz, genauer um die Schweizerische Eidgenossenschaft geht, haben wir schon geschrieben.

Der Staat in den Alpen, in dem neben deutsch auch französisch, italienisch und rätoromanisch als Amtssprachen gelten hat einen Wahlspruch, den viele von uns aus den Filmen um die Musketiere kennen: „Unus pro omnibus, omnes pro uno“. Übersetzt aus dem Latein bedeutet dieser Spruch:

  • „Einer für alle, alle für einen“ (Deutsch)
  • „Un pour tous, tous pour un“(französisch)
  • „Uno per tutti, tutti per uno“ (italienisch)
  • „In per tuts, tuts per in“ (rätoromanisch)
nature animal agriculture cow
Die Kühe in der Schweiz sind nicht lila!
Photo by Pixabay on Pexels.com

Infos zur Schweiz

Wie zum Beispiel Tschechien und Österreich ist auch die Confoederatio Helvetica (daher CH) ein Binnenstaat. Zwischen den drei landschaftlichen Großräumen – dem Jura, dem Mittelland und den Alpen mit den Voralpen – erstreckt sich ein bergiges Land, dessen höchster Punkt die 4.634 m hohe Dufourspitze an der Grenze zu Italien ist und dessen tiefster Punkt der Lago Maggiore mit 193 m ü. M. ebenfalls an der italienisch-schweizerischen Grenze liegt.

Wenn Sie mit dem Fahrzeug in die Schweiz reisen und die höchste Siedlung besuchen wollen, sind sie im Kanton Graubünden richtig, denn hier befindet sich auf 2.126 der Ort Juf.

Die Alpen bilden im «Herzen Europas» eine wichtige Klima- und Wasserscheide mit zusätzlichen alpinen und inneralpinen Wettereffekten, durch die in der Schweiz trotz ihrer geringen Grösse meist mehrere Wetterlagen herrschen. Im Schweizer Alpenbogen liegen bekannte Feriendestinationen für Sommer- und Wintertourismus sowie der einzige Schweizer Nationalpark. Das auch in den Alpen vorhandene Netz des öffentlichen Verkehrs in der Schweiz bekam mit der Albulalinie ein UNESCO-Welterbe, das die Naturerbe der Gebirgslandschaften Tektonikarena Sardona und Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch ergänzt.

Quelle Wikipedia

Mit dem Fahrzeug in die Schweiz, aber anständig!

In der Schweiz gelten strengere Verkehrsregeln als in Deutschland. Das macht sich nicht nur bei den Bußgeldern bemerkbar, die auch in Deutschland eingetrieben werden, sondern auch daran, dass es zum Beispiel bei Verstößen gegen die Höchstgeschwindigkeit keine Toleranz im Messergebnis gibt.

  • Innerhalb geschlossener Ortschaften fahren Sie bitte höchsten 50 km/h.
  • Außerhalb geschlossener Ortschaften überschreiten Sie bitte die Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h nicht.
  • Auf Schnellstraßen sollte der Tacho maximal 100 km/h anzeigen.
  • Auf Autobahnen ist die Geschwindigkeit auf 120 km/h beschränkt.

Bitte beachten Sie auch die Parkregeln, die durch farbige Markierungen geregelt werden.

  • Weiße Zonen sind in der Regel mit Parkuhren ausgestattet. Die Beschilderung zeigt euch, wie lange das Parken hier erlaubt ist.
  • Blaue Zonen sind zeitlich begrenzte Parkflächen. Hier könnt ihr bedenkenlos mit einer blauen Parkscheibe parken.
  • Rote Zonen ermöglichen euch ein kostenloses Parken bis zu 15 Stunden.
  • Gelbe Zonen stehen für Privat- , Kunden- oder Firmenparkplätze. Ihr braucht eine entsprechende Erlaubnis, um parken zu dürfen.

Vorfahrtsregeln in der Schweiz

Es wird Sie eventuell überraschen, aber in der Schweiz gibt es viele Bergstraßen ;-). Hier gilt, das aufwärtsfahrende Fahrzeug hat stets Vorfahrt. Auf ausgewiesenen Poststraßen haben Postautos und Linienbusse den Vorrang gegenüber dem anderen Verkehr.

Ein Postkärtli für Cars & Bikes Fochtmann

Wenn Sie mit Ihrem Fahrzeug in die Schweiz reisen, freuen wir uns auf eine Postkarte von Ihnen. Jede Postkarte, die uns erreicht, zeigen wir auf Facebook und Instagram.

2 Replies to “Mit dem Fahrzeug in die Schweiz”

Comments are closed.

Related Posts